Ratgeber

Kleiner LEITFADEN FÜR Heizstrahler

Strahlungsheizungen liefern im Gegensatz zu Warmluftsystemen, wie z. B. Zwangsluftheizungen, die Wärmequelle am Boden und nicht an der Decke. Strahlungsenergie ist die älteste Form der Heizung, die für Komfort sorgt und die Grundlage für alle Heizsysteme bildet.

Strahlungsenergie ist reine Strahlung und wird von einem Objekt absorbiert, ohne dass es mit der Wärmequelle in Berührung kommt oder die Umgebungsluft erwärmt wird, wie es bei Konvektionsheizungen der Fall ist. Strahlungsheizungen sind die effizienteste und effektivste Methode, um unter den verschiedenen Bedingungen in Lagerhäusern, Garagen, Abstellräumen sowie in den größten vorstellbaren Einrichtungen “Wärme” zu liefern.

Warum einen Heizstrahler verwenden?

Heizstrahler sind elektrische Heizgeräte, die Wärme mit Hilfe von Infrarotwellen erzeugen. Heizstrahler sind eine gute Lösung für Menschen, die eine sofortige Wärmequelle suchen, im Gegensatz zu Warmlufterzeugern, bei denen es relativ lange dauert, bis der Bereich die gewünschte Temperatur erreicht.

Kurz erklärt

Bei einigen Heizsystemen wird zunächst ein großer Raum mit Luft erwärmt, die wiederum die Struktur selbst sowie Gegenstände und Personen im Raum erwärmt. Es dauert eine Weile, bis die Luft warm genug ist, um die Wärme direkt an die Menschen im Raum weiterzugeben. Dies hängt von der Größe des zu beheizenden Raums, der Isolierung der Struktur und der Temperatureinstellung der Heizung ab. Diese Art von Heizgeräten kann über einen längeren Zeitraum hinweg gut funktionieren oder wenn die Luft in einem ganzen Gebäude erwärmt werden muss.

Der Fußboden ist in der Regel die größte Masse in jedem Gebäude. Daher wird der Fußboden zur Hauptwärmequelle. Wenn es jedoch um eine unmittelbare Erwärmung geht und eine einzelne Person die Heizung benutzt, sind Heizstrahler oft die bessere Lösung. Heizstrahler senden Infrarotstrahlung aus – ähnlich wie unsere Sonne ihre Energie auf die Erde überträgt -, die von der Luft nicht absorbiert wird, wenn sie sie durchdringt. Wenn diese Infrarotwellen auf einen Gegenstand treffen, wird ein Teil der Wärme reflektiert, der größte Teil wird jedoch sofort absorbiert. Das bedeutet, dass eine Person, die vor einem Infrarot-Heizstrahler sitzt, die Wärme praktisch von dem Moment an spürt, in dem der Strahler eingeschaltet wird.

Heizstrahler Outdoor

Wenn Sie einen Heizstrahler Outdoor für den Garten, die Terrasse oder den Balkon verwenden möchten, achten Sie bitte auch auf die IP Schutzklasse, die für die Anwendung im Freien wichtig ist. Näheres dazu erfahren Sie im Abschnitt Heizstrahler kaufen, in dem wir weitere Details aufgeführt haben.
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert